Politik für ein starkes Ammerland

Wahlprogramm beschlossen

28.07.2021, 12:22 Uhr | Jörg Brunßen | Ammerland

Der CDU Kreisvorstand und die CDU Kreistagsfraktion haben zur Kommunalwahl im Ammerland ein Wahlprogramm beschlossen. Unter dem Titel „Starkes Ammerland“ präsentiert die CDU ihre Ideen und Vorstellungen für die nächsten fünf Jahre. Sie startet damit in die heiße Wahlkampfphase sechs Wochen vor der Wahl, die durch verstärkte Wahlkampfaktivitäten geprägt sein wird.


Wesentliche Forderungen des Wahlprogramms sind der flächendeckende Ausbau des Glasfasernetzes für jeden Haushalt, eine engere Vertaktung mit Bussen und Bahnen auf mindestens alle 30 Minuten in allen Ortschaften und zusätzliche Investitionen in Fahrradwege und Straßensanierungen. Ziel der CDU ist ein klimaneutrales Ammerland. Des Weiteren möchte die CDU zusätzliche Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, einen Ausbau der Wirtschaftsförderung, eine Unterstützung der heimischen Land-und Baumschulwirtschaft und zusätzliche Wohnungen. Breiten Raum nimmt die Forderung nach einem Ausbau und Modernisierung des Krankenhauses ein. Darüber hinaus möchte die CDU die Förderung für das Ehrenamt und den Sport erweitern und die Verwaltungsabläufe moderner und digitaler gestalten.

„Das Ammerland zählt zu den besten Landkreisen in Niedersachsen. Darauf können wir stolz sein. Wenn wir diesem hohen Anspruch weiter gerecht werden wollen müssen wir die richtigen politischen Entscheidungen treffen.“ kommentiert Landratskandidat Jens Nacke das Programm. „Dazu gehören eine leistungsstarke Infrastruktur, die ein klimaneutrales Leben und Wirtschaften im Ammerland ermöglicht. Dafür setzen wir und die nächsten fünf Jahre ein.“

Das Wahlprogamm der CDU Ammerland ist auf der Internetseite der Partei veröffentlicht. Auf Wunsch kann es auch per Brief zugeschickt werden.
aktualisiert von Jörg Brunßen, 28.07.2021, 12:35 Uhr