Suchen Sie was bestimmtes?
20.04.2018 | Jörg Brunßen
Nacke: Flohmärkte im Ammerland wird es weiterhin geben
Diskussion im Landtag

Die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hatte diese Woche eine Aktuelle Stunde über die Sonntagsflohmärkte in Niedersachsen beantragt. Hintergrund war ein Verbot des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg für einen gewerblichen Sonntags-Flohmarkt in Friesoythe im Landkreis Cloppenburg. Laut aktuellem Gesetz darf an Sonntagen nur in bestimmten Einzelfällen Flohmarkthandel betrieben werden.

Hannover -

Viele Flohmarktbetreiber und Flohmarktliebhaber auch aus dem Ammerland hatten befürchtet, dass ein generelles Verbot auch für traditionelle Flohmärkte, wie z.B. beim Fest der Tausend Laternen in Apen oder beim Westersteder Stadtfest, folgen könnte. „Dem ist nicht so!“, stellt der  Landtagsabgeordnete Jens Nacke aus Wiefelstede nach der Aktuellen Stunde klar. „Die auch kulturell wichtigen Flohmärkte an Sonntagen sollen in ganz Niedersachsen erhalten bleiben. Hierzu wird der Sonntagsflohmarkt durch eine Änderung des § 4 des Niedersächsischen Feiertagsgesetzes sonntagsgerecht und rechtssicher gestaltet werden“, so Nacke weiter.

 

Flohmärkte sind Ziel von Familienausflügen, oft auch Teil der Tradition und der Festkultur. Sie bedeuten Begegnung, Austausch und Kommunikation. "Wir sind uns des Wertes der Flohmärkte bewusst und wir wollen sie schützen“, erklärt Jens Nacke.

aktualisiert von Jörg Brunßen, 20.04.2018, 11:16 Uhr
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen